ZURÜCK

Ebentaler Kulturtage

ZURÜCK


 

Ebentaler Kulturtage

 

Mit den Ebentaler Kulturtagen hat die Sängerrunde Ebental in den 80er Jahren, neben anderen Gesangsveranstaltungen das kulturelle Leben in Ebental bestimmt und war Plattform für namhafte Künstler und Kulturgruppen aus den verschiedensten benachbarten Regionen und aus vielen  Kulturbereichen.

 

Entwickelt hat sich diese multikulturelle Veranstaltungsreihe zuerst aus gegenseitigen Besuchen von Chören und Musikgruppen im alpen-adriatischen Umfeld.

 

Dann wurde aber auch der Blick zu anderen Kulturbereichen - wie z.B. der Malerei - durch die erstmalige Einrichtung der sogenannten "GALERIE CONTACT" (Link zu u.a. Liste) im Jahre 1981 geöffnet. Die Türe zur Literatur wurde sodann mit der Präsentation von Dichterlesungen (Link zu u.a. Liste)aufgestoßen.

 

Das volle Programm einwöchiger Kulturveranstaltungen entwickelte sich schließlich im Jahre 1984 anlässlich des in diesem Jahr stattfindenden 1000-Jahr Jubiläum von Ebental. Hiezu wurde eine entsprechende Forschungsarbeit durch zwei Kärntner Historiker, Dr. Wilhelm Wadl und Dr. Wilhelm Deuer, in Auftrag gegeben und in der REIHE "Schriften der Sängerrunde Ebental"(Link zu vorhandenem button) veröffentlicht. Diese Schriftenreihe wurde auch Dokumentation des ab 1985 gleichzeitig durchgeführten "EBENTALER LITERATURPREIS",(Link zu vorhandenem button) in der jeweils die preisgekrönten Werke veröffentlicht wurden.

 

Im Gleichklang mit der kulturellen Öffnung zu Nachbarregionen und anderen Kulturbereichen war der Sängerrunde Ebental auch die Aufnahme kultureller Beziehungen zur slowenischen Volksgruppe innerhalb der Gemeinde Ebental ein besonderes Anliegen. Mit Einladungen zu den alljährlichen Sängerfesten, der Mitwirkung bei Kulturveranstaltungen im Kulturhaus am Radsberg und der Abhaltung zweisprachiger Adventsingen in den Kirchen von Ebental und Radsberg wurde das Zusammenleben und Verstehen seit der Mitte der 70-er Jahre eingeleitet und zu freundschaftlichen Beziehungen ausgebaut.

 

In der Breite der Aktivitäten war in all den Jahren die Freude und die Kraft des Liedes das tragende und vermittelnde Medium, mit welchem sich die Türen zum breiten Spektrum an Kultursparten und zur faszinierenden kulturellen Vielfalt in unserer Nachbarschaft und unserem europäischen Umfeld öffneten und der Zugang zu den Herzen und für ein schöngeistiges Empfinden erschlossen wurde.

 

Nicht zuletzt aus Mangel an einem heute immer rarer werdenden Gut - der Zeit - und wohl auch mangels Sponsoren konnten weitere Projekte im Rahmen der Veranstaltungsreihe der "Ebentaler Kulturtage" in den 90-er Jahren nicht mehr realisiert werden und blieben solcherart bis heute in Ebenthal ohne Nachfolge.

 

 

 

Chronik der Galerie Contact

1981 – 1990

 

1981: Lamplwirt Ebental:

 

Günther Frey – Klagenfurt und

Silvano Zompicchiatti – Udine

 

1982: Gemeindeamt Ebental, Sitzungsaal:

 

Heinz Wedenig – Klagenfurt

Giorgio Pizzin – Pontebba

 

1983: Gemeindeamt Ebental, Sitzungssaal:

 

Karl Brandstätter – Ebental

Gerald Brettschuh – Arnfels, Steiermark

 

1984: Gemeindeamt Ebental, Sitzungssaal:

 

Werner Lössl – Sattnitzberg

Walter Unterweger – Thal, Osttirol

 

1985: Gemeindeamt Ebental, Sitzungssaal:

 

Ilse Mayr – Klagenfurt

Mik Simi -Krk, Kroatien

 

1986: Gemeindeamt Ebental, Sitzungssaal:

 

Hans Hiesberger – Klagenfurt

Eva Möseneder – Salzburg

 

1987: Gemeindeamt Ebental, Sitzungssaal:

 

Günther Frey – Klagenfurt

Gertrude und Ernesto Mayer – Burgenland

 

1988: Gemeindeamt Ebental, Sitzungssaal:

Bernd Svetnik – Keutschach

Mate Solis – Cres, Kroatien

 

1990: Kultursaal Ebental

Wu Shaoxiang und Jiang Shuo – Ebental/Beijing

Thilo Härdtlein – Starnberger See, Bayern

 

 

Dichterlesungen

 

 

Im Zuge der zahlreichen Dichterlesungen, die von der Sängerrunde Ebental im Gemeindeamt und Kultursaal veranstaltet wurden eine Reihe bekannter Schriftsteller aus Kärnten, aber auch im Rahmen der Begegnungsveranstaltungen aus benachbarten Regionen in Ebental präsentiert die Bedeutendes, von Lyrik bis Essay zu Gehör brachten:

 

1982:  Ida Grilz, geborene Kanaltalerin (Leopoldskirchen) aus Launsdorf

            Robert Gratzer, geborener Friesacher aus Klagenfurt

1983:  Alois Hergouth, Graz

            Maria Pink, Liebenfels

1984:            Gertrud Patterer, Nussdorf/Debant, Osttirol

            Maria Rainer, St. Donat

1985:  Erwin Rutzinger, Salzburg

            Siegfried Gehlhausen, Irschen, Drautal

            Prof. Georg Drozdowski, geboren in Czernowitz

            Dir. Arnold Ronacher, Hermagor

1986:            Christine Haidegger, Salzburg

            Humbert Fink, Klagenfurt

            Prof. Bertl Petrei, geborener Bleiburger, 

1987:  Katja Scmidt-Piller, Breitenbrunn, Burgenland

            Engelbert Obernosterer, Hermagor

            Prof. Franz Stimpfl

1988:  Hans Müller, Rennweg

            Herma Schotkovsky-Storfer, Völkermarkt

            Karl Schemitsch, Dichter der Gotschee, Klagenfurt

1990:  Maria Nestler, geb. Dobernigg, geborene             Ebentalerin vom Starnbergersee, Bayern

            Michael Guttenbrunner, geboren in             Althofen/Kärnten, Wien

 

 

 


ZURÜCK

Ebentaler Kulturtage

ZURÜCK